Sicherheitstraining am Lago d' Idro mit der Flugschule AufWind

Der bei der Ankunft am Lago d' Idro einsetzende "Idro-Monsun", spülte die seit Tagen in mir prickelnde Vorfreude in die Tiefe des Abwasserkanals.

Doch die überaus freundliche und herzliche Begrüßung der immerzu sehr gut gelaunten Truppe der Flugschule AufWind, sowie die spaßige "Testpilotengruppe", sorgten für strahlende Gesichter.

 

An dieser Stelle ein dickes Lob und vielen Dank an Josi, Hannes, Marlene und Paulien.

 

Am Folgetag trafen sich die „Sturzfluggeier“ bereits um 07:00 Uhr, um sich mental bei Kaffee und Croissant auf das erste Flugmanöver vorzubereiten. Doch viel Zeit blieb uns nicht, denn bereits um 07:15 Uhr waren zwei Busse für die 25 minütige Auffahrt zum Startplatz gefüllt.

 

An diesem Vormittag konnte ich, bevor pünktlich um 12:00 Uhr die Bora einsetzte, zwei Trainingsflüge starten. Während im ersten Durchgang das Nicken und Rollen geübt wurde, ging es im zweiten schon an den B-Stall und Steilspirale.

 

Mit immerhin sieben Trainingsflügen konnte ich alle Manöver, wie Nicken, Rollen, Klapper, B-Stall, Frontklapper, Steilspirale, Negativ im Ansatz und den Fullstall in zweifacher Ausführung fliegen. Das letztere Manöver krönte mich dann durch unseren Präsi Wolfgang als Fullstall-König :-))

 

Wenn auch die Ausleitung meiner Steilspirale an Perfektion noch verbessert werden muss, so war ich letztendlich mit dem Sicherheitstraining sehr begeistert. Zum einen konnte ich viel über die Reaktionen meines Gleitschirms erfahren, und zum anderen hatte mir Josi mit kompetenter und fachkundiger Unterstützung viele Tipps und Informationen mit auf den Weg bzw. Flug gegeben.

 

Nach über sieben Jahren gesammelter Flugpraxis war es meiner Meinung nach an der Zeit, ein solches Sicherheitstraining zu buchen um neue Erfahrungen über mein Fluggerät zu sammeln.

 

Doch eines muss ich hierbei klar hinzufügen, dass jede Pilotin und jeden Piloten ansprechen soll:

 

Der in einem Sicherheitstraining „künstlich“ herbeigeführte Flugzustand ist gegenüber dem, der einem in thermischer Luft widerfahren kann, nicht gleichzusetzen. Einen „Freiflugschein“ erhält man nach einem solchen Sicherheitstraining auf keinen Fall.

 

Der Flugschule AufWind wünsche ich weiterhin alles Gute, sowie allen Pilotinnen und Piloten allzeit „happy landing“.

 

Viele Grüße

Marcus

 

 

Video "Sicherheitstraining am Lagi D`Idro"