Unsere erste Gletschertour hinauf zum Similaun (3606 m)

Similaun
Summit Similaun
Schwierigkeit: mittel
Strecke: 16 km
Aufstieg:   1951 m
Abstieg:   1951m
Dauer:   9:30 h
Niedrigster Punkt:   1687 m NN
Test  
Höchster Punkt:   3606 m NN

 

 

 

 Tourenverlauf "Hochtour zum Similaun mit Übernachtung auf der Similaunhütte

 

Vom Vernagt-Stausee in Schnals (1711 m) geht es zunächst auf Weg 2 nordwärts hinauf zum Tisenhof (Jausenstation), durch das schöne, einsame Tisental lange nur mäßig ansteigend weiter  und zuletzt etwas steiler auf einem guten und leichten Felsenweg empor zur Similaunhütte am Niederjoch (3019 m), ab dem Vernagt-Stausee 3:30 bis 4 Std. Auf dieser wunderschön gelegenen Hütte haben wir eine Nacht verbracht.

Am nächsten Tag kurz über Blockwerk südwärts, dann über den anfangs ziemlich flachen, aber schon bald ziemlich stark ansteigenden und spaltenreichen Gletscher empor (meist entweder am Westrand oder am Ostrand ausgetretener Steig und schließlich über den scharf ausgeprägten

Firn- oder Eisgrat zum Gipfel. Ab Hütte knapp 2 Std. – Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg.

 

Bis zur Similaun-Hütte leichte, aber auf Grund der Steilheit anstrengende Bergwanderung. Von der Similaun-Hütte zum Gipfel des Similauns leichte Hochtour. Gletscherausrüstung und Seilpartner erforderlich, Spaltensturzgefahr!

 

 

 

Es ist zu empfehlen, eine Nacht auf der sehr schönen Similaun-Hütte zu verbringen

 

Unbedingt mit kompletter Gletscherausrüstung den Aufstieg zum Similaun durchführen.

 


Hochtour zum Similaun auf einer größeren Karte anzeigen