Ferrata Sentiero Alfredo Benini (Brenta IT)  -  12.07.2015

 

Die gene Ende immer schwerer werdende Ferrata Benini bildet den Auftakt der eindrucksvollen Brenta-Durchquerung und ist der jüngste Teil der Wegkette"Sentiero delle Bochette".

Beginnend bei der Bergstation der Seilbahn Grostè quert der Klettersteig meist an der Südseite (Sonnenseite) den Brentastock. Durch die sog. Gamsscharte hat man einen wunderbaren Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Adamellogruppe. Der Steig endet auf dem Bandsystem mit einem Leiterfinale, das in die Bocca del Tuckett führt, von der man zum Refugio Tuckett absteigt. Wenn keine Durchquerung vorgenommen wird, kehrt man von der Hütte Tuckett über den Giro del Brenta zur Grostè Seilbahn zurück.