Augsburger Höhenweg

Roland-Ritter-Biwak-Schachtel
Roland-Ritter-Biwak-Schachtel
Schwierigkeit: schwer
Strecke gesamt: 21,2 km
Aufstieg ab Augsburger Hütte:
1.250 m
Abstieg ab Ansbacher Hütte:
1.200 m
Dauer: ca. 10 h
Niedrigster Punkt: 993 m NN
   
Höchster Punkt: 2.970 m NN

 

Der Augsburger Höhenweg ist ein hochalpiner Höhenweg in den südlichen Lechtaler Alpen.
Er verläuft zwischen der Augsburger und der Ansbacher Hütte und ist zum größten Teil über 2600 m Höhe gelegen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit den einzigen 3000er und höchsten Gipfel der Nördlichen Kalkalpen, die Parseierspitze zu besteigen.
Ohne Besteigung der Parseierspitze muß man eine Gehzeit von rund 8-10 Stunden einplanen.

Der Weg weist einige Passagen auf, die auch geübten Bergsteigern Probleme bereiten können oder bei ungünstigen Verhältnissen gefährlich sind.

Das macht ihn (laut AV-Führer) zum anspruchvollsten Höhenweg der Nördlichen Kalkalpen, weswegen es einige Notabstiege sowie eine Biwakschachtel auf der Hälfte des Weges gibt.

 

 

Tourenverlauf Augsburger Höhenweg

Tourenverlauf
Tourenverlauf